Mittwoch, 30. Juni 2010

4 Peyotekugeln und 4 Tore




Letzten Sonntag war ich verzweifelt, ich wollte unbedingt was perlen, aber zu so einigem auf meiner to-do-Liste fehlte mir das nötige Material, oder die Farbkombis gefielen mir nicht so recht. Das kennen ja die mit dem Perlenvirus infizierten zu Genüge. Dann entdeckte ich auf dem französischen Blog Framboise Sauvage die Anleitung von den Peyotekugeln. Bingo!!, 11er Rocailles in verschiedenen Farben waren da. Es entstanden diese vier Kugeln, schließlich musste ich mit den Farben experimentieren. Und - an diesem Sonntag hat unsere Nationalelf im Achtelfinale vier Tore geschossen.... ob das Zufall war? Na ja, fertig wurden die Kugeln am Sonntag nicht, es fehlten noch die Holzkugeln fürs Innenleben, aber unser Jungs sind ja auch noch nicht "fertig".. Es sind meine ersten Peyotekugeln, ich war richtig stolz auf mich,... und natürlich auch auf unsere 11 Jungs...
Was es doch für Zusammenhänge geben kann: 11er Rocailles - 11 Fußballspieler auf dem Feld, 4 Beaded Beads - 4 Tore..

Kommentare:

Eveline hat gesagt…

Da kannst du auch mit Recht richtig stolz drauf sein!!!!!!!!!! Wunderschöne Beaded Beads!!!!
LG Eveline

Anja hat gesagt…

Liebe Claudia,

gratuliere Dir zu Deinen Kugeln. Perle doch bitte beim nächsten Spiel auch welche, wer weiß....

;-)

Perlen und Pinsel hat gesagt…

...liebe Anja, die nächsten sind schon in Arbeit, hoffentlich zählen die auch..:-)))

Related Posts with Thumbnails